Knie lässt den Thurgau aus

Erst Frauenfeld, jetzt Kreuzlingen: Der Schweizer Nationalzirkus legt 2015 eine Thurgau-Pause ein. Das sei nur eine Ausnahme, versichert Knie.

Drucken
Teilen
Der Circus Knie auf der Frauenfelder Allmend im Jahr 2010. (Archivbild: Susann Basler)

Der Circus Knie auf der Frauenfelder Allmend im Jahr 2010. (Archivbild: Susann Basler)

KREUZLINGEN. «Der Gastspielort Kreuzlingen steht für uns nicht zur Diskussion.» Das sagte Knie-Mediensprecher Peter Küchler vor einem Jahr. Da hatte der Schweizer Nationalzirkus gerade Frauenfeld aus seinem Tournéeplan gekippt. Noch sei aber nicht aller Tage Abend. Nach zwei Jahren Pause werde man die Situation erneut beurteilen und komme dann vielleicht wieder in die Kantonshauptstadt zurück.

«Zusätzlicher Firmenanlass»

Der Blick auf die neuen Spieldaten fällt aus Thurgauer Sicht jetzt umso ernüchternder aus: Neben Frauenfeld ist nun auch Kreuzlingen aus dem Programm verschwunden. Der Thurgau ist damit zur «kniefreien» Zone geworden.

«Man hat uns versichert, dass es eine einmalige Pause ist», sagt der Kreuzlinger Stadtammann Andreas Netzle. Der Circus Knie habe der Stadt mitgeteilt, dass er wegen eines zusätzlichen Firmenanlasses das Gastspiel an einem anderen Ort verlängern werde. Deshalb müsse er auf Kreuzlingen verzichten. 2016 werde Knie aber wieder in Kreuzlingen haltmachen.

Zu wenige Besucher

Beim Circus Knie war gestern niemand für eine detaillierte Auskunft zu erreichen. Die Medienstelle bestätigt aber, dass der Wegfall von Kreuzlingen eine Ausnahme sei. Nächstes Jahr werde es wieder ein Gastspiel am Bodensee geben. Der Grund, warum Spielorte gestrichen werden, ist immer derselbe: Es kommen nicht genug Besucher zu den Vorstellungen. So war es auch in Frauenfeld. 2011 gastierte die Knie-Truppe nicht mehr in der Kantonshauptstadt.

Nach Intervention von Seiten der Stadt gaben die Knies Frauenfeld nochmals eine Chance. In den Jahren 2012 und 2013 fanden wieder Vorstellungen statt. Die Besucherzahlen blieben jedoch erneut unter den Erwartungen, worauf der Zirkus die Kantonshauptstadt wieder aus dem Tournéeplan strich. (san)