Kloster wird zum Seminarhotel

FISCHINGEN. Für sechs Millionen Franken baute der Verein Kloster Fischingen in fünf Monaten das ehemalige religiöse Bildungshaus zum Seminarhotel um. Damit steht ab März die Hälfte des klösterlichen Gebäudetrakts Hotelgästen zur Verfügung.

Drucken
Teilen

FISCHINGEN. Für sechs Millionen Franken baute der Verein Kloster Fischingen in fünf Monaten das ehemalige religiöse Bildungshaus zum Seminarhotel um. Damit steht ab März die Hälfte des klösterlichen Gebäudetrakts Hotelgästen zur Verfügung. Aus den ehemaligen Mönchszellen entstanden 30 Doppelzimmer mit eigenen Nasszellen. Andere Zimmer präsentieren sich als Seminar- und Gruppenräume. Mit dem Hotelbetrieb will der Verein Kloster Fischingen als Liegenschaftsbesitzer die Zukunft des denkmalgeschützten Gebäudes sichern. Für die Umbauarbeiten war eine Lösung zwischen den gegensätzlichen Ansprüchen von Denkmalpflege und Feuerschutz zu finden. Die neunköpfige Benediktinergemeinschaft besteht weiterhin in einem separaten Gebäudeteil im Kloster Fischingen. (sme.)

Aktuelle Nachrichten