Kloster Maria der Engel

1613 bezogen die ersten Kapuzinerinnen das Schloss mitten im Ort Appenzell. Sie stammten aus den Klöstern Grimmenstein und Wonnenstein. Die noch heute bestehende Klosterkirche wurde 1619 bis 1621 gebaut. In den frühen 80er-Jahren des 17.

Drucken
Teilen

1613 bezogen die ersten Kapuzinerinnen das Schloss mitten im Ort Appenzell. Sie stammten aus den Klöstern Grimmenstein und Wonnenstein. Die noch heute bestehende Klosterkirche wurde 1619 bis 1621 gebaut. In den frühen 80er-Jahren des 17. Jahrhunderts bauten die Schwestern das Konventgebäude, das eigentliche Kloster. 1860 bis 1866 wurde die Kirche renoviert, 1967/68 restauriert. Von 1811 führten die Schwestern eine Mädchen-Primarschule und zeitweise auch die Mädchensekundarschule Appenzells. 1973 mussten sie die Schule wegen «Personalmangels» aufgeben.

In den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts lebten 42 Schwestern im Kloster; heute sind es noch fünf. Seit 29 Jahren gab es keine ewige Profess mehr. (rw)

Aktuelle Nachrichten