Kliby bewirkt Wunder

Leute

Drucken
Teilen

Urs Kliby hat Wundervolles erlebt: Als der Bauchredner in Herisau eine Autogrammstunde abhielt, kam ein Bub daher und sagte, Kliby habe ihm das Leben gerettet. «Ich war erstaunt, hatte ich ihn ja noch nie aus einem See gezogen oder dergleichen», sagt der 67-jährige Kreuzlinger gegenüber der «Glückpost». Der Bub hatte im Koma gelegen und erwachte erst, als ihm seine Mutter eine Kassette von Kliby und Caroline abspielte. Diese wundervolle Geschichte führte prompt zu einem weiteren Wunder: «Als ich sie in einem TV-Interview erzählte, meldete sich eine Frau bei mir, deren Sohn ebenfalls ein Fan von uns war und im Koma lag», sagt Kliby. Er sei dann persönlich vorbeigegangen. Und siehe da: Der Bub erwachte aus dem Koma, als er die Stimme der Eselpuppe Caroline hörte. «Was gäbe es schöneren Lohn für meine Arbeit als solche Wunder?» (dh)