Kirchgässner gestorben

Drucken
Teilen

Todesfall Der langjährige HSG-Professor Gebhard Kirchgässner ist tot. Kirchgässner verstarb am 1. April nach langer Krankheit, wie die Familie mitteilt. Er wurde 68 Jahre alt. Der gebürtige Konstanzer war von 1992 bis 2013 ordent­licher Professor für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie an der Universität St. Gallen. Von 1999 bis 2001 stand er der Volkswirtschaftlichen Abteilung vor. Kirchgässner ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Bücher, Sammelbände und Aufsätze. 2011 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Fribourg. (red)