KIRCHBERG: In Bushaltestelle gekracht und anschliessend abgehauen

Am Dienstag ist ein unbekanntes Fahrzeug in den Unterstand der Bushaltestelle Salen in Kirchberg gekracht. Der oder die Verursacher/in hat sich danach vom Unfallort entfernt, ohne die Polizei zu benachrichtigen. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Franken. (Bild: Kapo SG)

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Franken. (Bild: Kapo SG)

Das unbekannte Fahrzeug dürfte aus Richtung Kirchberg unterwegs gewesen und in der Rechtskurve geradeaus in den Unterstand der Bushaltestelle Salen gefahren sein. Wie die Kantonspolizei St.Gallen weiter mitteilt, dürfte der oder die Verursacher/in danach einige bei der Kollision abgefallene Autoteile zusammengesammelt und sich von der Unfallstelle entfernt haben. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich beim gesuchten Fahrzeug um einen grauen Opel (evtl. Vectra oder Signum), handeln dürfte. Der Sachschaden an der Bushaltestelle beläuft sich auf über 8000 Franken.
 
Personen, die Angaben zur verursachenden Person oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel: 058-229-81-00 zu melden. (kapo/tn)