Kind in St.Galler Kita positiv auf das Coronavirus getestet

Die St.Galler Kita Tempelacker hat einen Coronafall. Es ist der erste Fall in einer St.Galler Kita. Das Kind, seine Eltern und die Betreuerinnen stehen unter Quarantäne.

Drucken
Teilen
Die betroffene Kindertagesstätte ist weiterhin geöffnet.

Die betroffene Kindertagesstätte ist weiterhin geöffnet.

Symbolbild: Monika Skolimowska / DPA

(lim) Ein Kind, das in der St.Galler Kindertagesstätte Tempelacker im Zentrum der Stadt betreut wird, wurde gleichzeitig wie sein Vater positiv auf das Coronavirus getestet. Dies meldet das SRF-Regiojournal. Die Kita habe alle Eltern und die Betreuerinnen informiert, die Kontakt zum Kind hatten. Sie stehen laut Gesundheitsdepartement zurzeit unter Quarantäne. Es ist der erste Fall in einer St.Galler Kita.

Betroffen sei die Gruppe des angesteckten Kindes. Für alle anderen Kinder bleibe die Kita weiterhin offen, heisst es weiter.

Kanton verzeichnet derzeit ein bis zwei Fälle pro Tag

Bruno Damann, St.Galler Gesundheitsdirektor.

Bruno Damann, St.Galler Gesundheitsdirektor.

Bild: Gian Ehrenzeller / KEYSTONE

Gesundheitsdirektor Bruno Damann sagt im Interview mit SRF, dass man Ruhe bewahren und die Anzahl Fälle nun genau beobachten müsse.

«Dieser Fall in der Kita ist aber ein Fall wie jeder andere.»

Im Kanton St.Gallen verzeichne man derzeit ein, zwei Fälle pro Tag. Nächste Woche findet eine Sitzung des Krisenstabs statt. «Es ist sehr wichtig, dass wir Entscheide in der Regierung fällen können, sollten härtere Massnahmen nötig sein.»