Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Keine Gentech- Standesinitiative

FRAUENFELD. Die Thurgauer Regierung beantragt dem Grossen Rat, die Motion «Standesinitiative Gentechfreie Schweizer Landwirtschaft» nicht erheblich zu erklären.

FRAUENFELD. Die Thurgauer Regierung beantragt dem Grossen Rat, die Motion «Standesinitiative Gentechfreie Schweizer Landwirtschaft» nicht erheblich zu erklären. Die Motionäre von GP, BDP, GLP und SVP verlangen, dass die Regierung eine Standesinitiative einreicht, damit der Bund nach Ablauf des Gentech-Moratoriums Ende 2017 die Verwendung von gentechnisch veränderten Organismen sowohl im Pflanzenbau als auch in der Tierhaltung verbietet oder das Moratorium um zehn Jahre verlängert. Der Regierungsrat sieht darin «kein zielführendes Vorgehen, sondern eine unnötige Doppelspurigkeit». Das Thema sei im Interesse der ganzen Schweiz zu klären; die Bundesversammlung werde sich demnächst damit befassen. (sme)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.