Keine Dobermänner für Zuhälter und Drogenhändler

Drucken
Teilen

Im Unterschied zu St. Gallen und beiden Appenzell gibt es im Kanton Thurgau eine Liste von Hunden, die nur mit Bewilligung gehalten werden dürfen. Zu den 14 Rassen zählen unter anderem American Staffordshire Terrier, Bullterrier, Pitbull, Dobermann, Rottweiler und Mastiff. Die Kriterien für eine Bewilligung umfassen etwa Volljährigkeit, einen festen Wohnsitz sowie einen ungetrübten Leumund ohne Vorstrafen wegen Gewaltdelikten, schwerer Drogendelikte oder Förderung der Prostitution. Ausserdem muss der Halter den Nachweis erbringen, dass er ausreichende Kenntnisse über den Umgang mit Hunden hat. (jw)