Kein Baden ohne Lehrerin

«Die Badistürmerinnen», Ausgabe vom 23. Juli

Drucken
Teilen

Es war 1957, also 10 Jahre vor dem «Sturm auf die Bastille», als meine Frau – als erster weiblicher Lehrer (LehrerIN war noch nicht erfunden) – eine Stelle in Eschlikon antrat. Dies eröffnete den Mädchen von der ersten bis zur achten Klasse die Möglichkeit, im Weier zu Wil schulischen Schwimmunterricht zu geniessen. Vor dieser Zeit waren die Mädchen halt zu Hause geblieben (war ja auch nicht weiter schlimm!), weil – auch zur «Frauenzeit» – keine adäquate Begleitung zur Verfügung stand. Heute müssten wohl die Knaben aussen vor bleiben!

Ernst Güntzel

8590 Romanshorn