Kaum mehr sprechen können

ESCHENBACH. Am Donnerstagabend hat die St.Galler Kantonspolizei auf dem Herrenweg einen 54-jährigen Mann kontrolliert. Er hatte 2,19 Promille im Blut.

Drucken
Teilen

Kurz nach 22.30 Uhr ging bei der Notrufzentrale ein Anruf ein. Ein Augenzeuge meldete, dass er zwischen Rapperswil und Wagen ein Auto beobacht habe, welches in Schlangenlinien gefahren sei.

Die Kantonspolizei St.Gallen konnte den beschuldigten Autofahrer schliesslich auf einem Firmenareal beim Herrenweg in Eschenbach kontrollieren. Der 54-Jährige sass auf dem Fahrersitz des Autos und konnte sich nur schwer verständlich ausdrücken, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt. Weil der Mann nicht mehr in der Lage war, einen Atemlufttest durchzuführen, wurde eine Blutprobe angeordnet. Diese ergab einen Wert von 2,19 Promille. Die Einvernahme des Beschuldigten wurde erst auf den nächsten Tag angesetzt. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten