Karambolage mit acht Fahrzeugen

ST.MARGRETHEN. Bei einer Karambolage mit acht Fahrzeugen ist am Donnerstagmorgen auf der A1 bei St.Margrethen eine Person leicht verletzt worden. An vier Wagen entstand Totalschaden in der Summe von mehreren zehntausend Franken, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Nichts geht mehr nach der Massenkarambolage auf der A1. (Bild: Kapo SG)

Nichts geht mehr nach der Massenkarambolage auf der A1. (Bild: Kapo SG)

Ein Autofahrerin bremste ihren Wagen wegen stockenden Verkehrs auf der Überholspur ab. Automobilisten hinter ihr konnten ihre Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen. Es kam zu mehreren Auffahrzusammenstössen. Eine Frau verletzte sich; sie konnte selber zum Arzt. Nach dem Unfall kam es zu einem Stau auf der Autobahn.

Der Unfall wurde kurz nach 8 Uhr verursacht. Die Verkehrsbehinderung dauerten bis 11 Uhr, wie es im Communiqué der Polizei heisst. In die Karambolage involviert waren sieben Autos und ein Lastwagen. (sda)