Unter acht Tagen durch die USA

Für eine ausserordentliche Leistung wurde der Ausdauersportler Reto Schoch im Buchensaal in Speicher geehrt. Er sorgte mit seinem Sieg am Race Across America (RAAM) 2012 für Aufsehen. Mit rund 4800 Kilometern gilt die USA-Durchquerung als härtestes Radrennen weltweit.

Drucken
Teilen

Für eine ausserordentliche Leistung wurde der Ausdauersportler Reto Schoch im Buchensaal in Speicher geehrt. Er sorgte mit seinem Sieg am Race Across America (RAAM) 2012 für Aufsehen. Mit rund 4800 Kilometern gilt die USA-Durchquerung als härtestes Radrennen weltweit. 8 Tage, 6 Stunden und 29 Minuten benötigte Schoch für diese Strecke, geschlafen hat er während des gesamten Rennens achteinhalb Stunden. Anlässlich der Ehrung bedankte sich der 34-Jährige beim neunköpfigen Team. Für die Austragung 2013 ist Reto Schoch bereits wieder im Aufbautraining. Denn, so Schoch: «Ich will die USA unter acht Tagen durchqueren.» (bei)