Meisterhafte Zeitzeichen

Im «Gade» von Golf Gonten ist ab 18. September die Ausstellung des Meisterfloristen Walter Zellweger zu sehen. Er zeigt ungewöhnliche Verbindungen von altem Schmiedewerkzeug mit zarten Blumen.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Dieser Trauerkranz aus Wacholderbeeren ist Teil der Ausstellung. (Bild: pd)

Dieser Trauerkranz aus Wacholderbeeren ist Teil der Ausstellung. (Bild: pd)

GONTEN. Der Florist und Farbdesigner Walter Zellweger aus Schwellbrunn hat kürzlich seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden. Mit 23 anderen Floristen hat er im Juli im Air Force Dübendorf seine Prüfung abgelegt und mit der Gesamtnote 5,2 abgeschlossen. Der 28-Jährige darf sich nun Meisterflorist HFP nennen. «Das Publikum kam aus ganz Europa, um unsere Arbeiten zu sehen. Sogar eine Ikebana-Gruppe aus Japan war dabei», erzählt Zellweger. «Die Leute waren allesamt begeistert.»

Spannende Kontraste

Grundlage für Zellwegers Meisterarbeit bildete die Werkstatteinrichtung des Schwellbrunner Schmieds Hans Gmünder. Diese hatte jahrzehntelang in einer Art Dornröschenschlaf gelegen. Alle Werkzeuge und Gerätschaften waren noch genauso da, wie sie der Schmied seinerzeit verlassen hatte. Zellweger durfte das gesamte Werkstattinventar für seine Prüfungsarbeit nutzen. Er arrangierte die Gerätschaften mit floralen Elementen völlig neu und bildete dadurch spannende Kontraste. Fünf Stationen erzählen so vom Leben des Schmieds. Für die Prüfung musste Zellweger einen 20 Quadratmeter grossen, begehbaren Stand bauen. Er ist unterteilt in fünf Räume, in denen die Arbeiten ausgestellt sind. Sie sollen die einzelnen Lebensabschnitte Gmünders versinnbildlichen.

Ausstellung im Appenzellerland

Walter Zellweger, der bei Blumen Barbara in Appenzell arbeitet, möchte seine Werke auch der hiesigen Bevölkerung zeigen. Sie sind ab 18. September im «Gade» von Golf Gonten ausgestellt. Der Meisterflorist durfte für seine Ausstellung auch das Restaurant mit einbeziehen. An der Vernissage wird der Schmiedemeister Matthias Wickli mit einer mobilen Esse vor Ort sein und auf dem Originalamboss der Schwellbrunner Schmitte vor dem Publikum schmieden.

Ausstellung «zeitzeichen» Vernissage: Donnerstag, 18. September, ab 18 Uhr, Eröffnungsrede: 19 Uhr. Die Ausstellung im «Gade» von Golf Gonten ist noch bis zum 30. November geöffnet.

Aktuelle Nachrichten