Reto Schoch in Führung

RADSPORT. Nach rund einem Sechstel der 4800 km langen Strecke lag Extremsportler Reto Schoch (Speicherschwendi) beim Race Across America (RAAM) von der amerikanischen West- zur Ostküste gestern mit rund drei Stunden Vorsprung in Führung.

Drucken
Teilen

RADSPORT. Nach rund einem Sechstel der 4800 km langen Strecke lag Extremsportler Reto Schoch (Speicherschwendi) beim Race Across America (RAAM) von der amerikanischen West- zur Ostküste gestern mit rund drei Stunden Vorsprung in Führung. In der ersten Phase des Rennens sass Schoch bei seiner RAAM-Premiere 23 Stunden auf dem Velo. Durch die Wüstenlandschaft in Borrego Springs herrschten Temperaturen bis 43 Grad, so dass der von einem achtköpfigen Team betreute Schoch eine spezielle Kühlweste tragen musste. (uhu)