Appenzellerland

«Richtplanentscheide gehören nicht vors Volk»: Gegenvorschlag der Innerrhoder Regierung zur Initiative «Pro Windenergie» stösst auf Kritik

Damit in Oberegg Windräder gebaut werden können, müsste der Standort Honegg-Oberfeld als definitiver Windkraftstandort im kantonalen Richtplan festgesetzt werden. Dagegen hat sich die Innerrhoder Regierung bislang gewehrt. In ihrem Gegenvorschlag zur Initiative «Pro Windenergie» schlägt sie nun vor, diesen Entscheid der Landsgemeinde zu überlassen – was nicht überall gut ankommt.
Claudio Weder

Ausserrhoder Gemeindefinanzstatistik 2019: Die Verschuldung geht zurück

Beim Blick in die neuste Gemeindefinanzstatistik 2019 von Appenzell Ausserrhoden zeigt sich: Die Gemeinden konnten mehrheitlich Schulden abbauen. Investiert wurde nach wie vor gering. Und Teufen ist nicht mehr länger diejenige Gemeinde mit dem höchsten Pro-Kopf-Vermögen im Kanton.
Astrid Zysset

Herdenschutz im Appenzellerland: Landwirte können ihre Schafe und Schutzhunde mit einer App überwachen

Der Wolf findet je länger, je häufiger den Weg ins Appenzellerland. Damit Schafherden und Herdenschutzhunde besser überwacht und allfällige Wolfsangriffe verhindert werden können, wird zurzeit das System Alptracker weiterentwickelt. Damit können Tiere auf der Weide mit einer App auf dem Smartphone überwacht und Wölfe bei Angriffen wirkungsvoll vergrämt werden: mit akustischen Signalen und Lichtblitzen.
Margrith Widmer

«Das verzerrt den Wettbewerb und bringt die ganze Branche in Verruf»: Einzelne Ausserrhoder Coiffeure drücken bei der Maskentragpflicht beide Augen zu

Der Präsident von Coiffure Suisse Sektion Appenzell, Heinz Rusch, sieht sich zu einem Aufruf gezwungen. Denn trotz steigender Coronafallzahlen nehmen er und seine Kollegen einen unschönen Trend wahr. Sogenannte «Hinterhof-Coiffeure» sollen mit ihrer legeren Handhabung der Schutzmassnahmen Kunden locken, die das Tragen von Masken satt sind.
Miguel Lo Bartolo

Ein Gegenvorschlag zur Volksinitiative: So könnte das «Mittelland» nach der Gemeindefusion in Appenzell Ausserrhoden aussehen

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat einen Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Starke Ausserrhoder Gemeinden» gemacht. Die favorisierte Variante: 20 Gemeinden sollen auf 4 reduziert werden. Konkret gebe es eine Gemeinde Herisau, eine Vorderländer, eine Hinterländer und eine Mittelländer Gemeinde. Unsere Vision vom Mittelland finden Sie hier.
Astrid Zysset

Die Fronten beim Schiesssportzentrum Teufen verhärten sich wegen einer offenen Forderung von 130'000 Franken – nun ziehen Betreiber und Gemeinde Anwälte bei

Es ist kein Ende des Dramas um das Schiesssportzentrum Teufen in Sicht. Bis Ende Jahr muss die Betreiberin, die Genossenschaft, eine offene Forderung von 130'000 Franken begleichen, ansonsten droht die Betreibung auf Grundpfandverwertung. Die Genossenschaft selbst setzt alles eine gütliche Einigung mit der Gläubigerin.
Astrid Zysset