KANTON APPENZELL AR: Auto von Raser eingezogen

Am Samstag führte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden in Gais und Stein Geschwindigkeitskontrollen durch. Wegen eines Raserdeliktes wurde ein Auto sichergestellt, zwei Führerausweise eingezogen und gegen vier Fahrzeuglenker erfolgen Verzeigungen an die Staatsanwaltschaft.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei führt in Gais, Herbrig und in Stein Geschwindigkeitskontrollen durch. Während 27 Übertretungen im Ordnungsbussenverfahren erledigt werden konnten, müssen sich vier Fahrzeugführer vor der Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden verantworten. wie die Kantonspolizei mitteilt passierten sie die Kontrollstelle im Aussortsbereich, bei welchen die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zulässig ist, mit mehr als 105 km/h.

Ein 24-jähriger Motorradlenker wurde in Gais mit 120 km/h gemessen. Zudem musste er sich einem Alkoholtest unterziehen, da beim ihm  Alkoholsymptome festgestellt wurden. Der Zweiradlenker musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Speziell fiel am Nachmittag ein 19-jähriger Autolenker wegen eines Raserdeliktes auf: Er passierte die Kontrollstelle in Stein mit 144 km/h. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Der Automobilist wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt, welche zudem das Fahrzeug einzog. (kapo/chs)