Kampfwahlen bei der Juso

ST. GALLEN. Bei der Juso des Kantons St.Gallen stehen Personalwechsel bevor. An der Jahresversammlung am 16. Januar kommt es zu Kampfwahlen. Nach zwei Jahren gibt Samuel Brülisauer sein Amt als Co-Präsident ab und tritt aus dem Vorstand zurück.

Drucken
Teilen
Samuel Brülisauer Co-Präsident Juso St. Gallen

Samuel Brülisauer Co-Präsident Juso St. Gallen

Es sei «der perfekte Zeitpunkt, um das Amt in neue Hände zu geben», so Brülisauer – er will sich nun auf die Kantonsratswahlen konzentrieren. Der Vorstand wird der Jahresversammlung eine Verkleinerung des Präsidiums von zwei auf eine Person vorschlagen. Für das Amt sind bisher drei Kandidaturen eingegangen: Nati Janssen, bisherige Co-Präsidentin, Lichtensteig; Stephanie Vinzens, Medienverantwortliche, St.Margrethen; Viviane Schindler, Mitgliederbetreuerin, St.Gallen.

Auch Tim Rüdiger wird aus dem Vorstand zurücktreten – nach sechs Jahren. Neu wählen lassen müssen sich zudem alle Bisherigen. So sind für das Amt des Sekretärs drei, für die frei zu besetzenden fünf Vorstandsposten zusätzlich sieben Kandidaturen eingegangen. Zum ersten Mal an einer Juso-Jahresversammlung wird es für alle Ämter Kampfwahlen geben. (red.)

Aktuelle Nachrichten