Kampf um Prix Walo

Leute

Drucken
Teilen

Am 14. Mai wird der 43. Prix Walo verliehen. Unter den Nominierten in der Kategorie «Big Band» befindet sich auch der Thurgauer Flügelhorn-Virtuose Dani Felber. Der renommierte Bandleader, Arrangeur und Komponist feiert immer wieder Erfolge mit kreativen Konzerten und Produktionen – auch ausserhalb der Schweiz: Der Ermatinger spielte schon in Amerika und Afrika. Musikalisch ist er vielfältig: Von swingendem Jazz bis zu groovigem Pop ist an seinen Konzerten alles zu hören. Seine aktuelle CD «Portrait of Dani» wurde in der Schweiz schon über 65000 Mal verkauft. Der Bandleader ist neben Pepe Lienhard und Christoph Walter für den Prix Walo nominiert. Darüber freut sich der 45-Jährige besonders: «Es zeigt, dass meine harte Arbeit tatsächlich wahrgenommen und auch geschätzt wird», sagt Felber. (sba)