Junglenker landet mit Auto in Bachbett

URNÄSCH. Pech für einen 19-jährigen Autolenker: Beim Weiler Heusonder verlor ein Junglenker die Herrschaft über sein Auto und fuhr es zu Schrott.

Drucken
Teilen
Das Auto des 19-jährigen Autolenkers kam in einem Bachbett zu stehen und war total beschädigt. (Bild: Kapo AR)

Das Auto des 19-jährigen Autolenkers kam in einem Bachbett zu stehen und war total beschädigt. (Bild: Kapo AR)

Am späteren Donnerstagnachmittag, kurz nach 17 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Mann mit dem Auto von Waldstatt in Richtung Urnäsch. Im Bereich der Örtlichkeit Heusonder kam der Junglenker mit dem Auto rechtsseitig von der Strasse ab, durchbrach einen Zaun und schlitterte mehre Meter über eine Wiese, bis das Fahrzeug schliesslich in einem Bachbett zum Stillstand kam. Gemäss Polizeimeldung entstand am Auto Totalschaden. Dem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde entzogen. (kapo/chs)