Junge und ältere Verursacher

Bei den Hauptverursachern von Unfällen lagen die 20- bis 24-Jährigen sowohl 2012 als auch im fünfjährigen Schnitt vorne. Diese Altersgruppe verursachte vergangenes Jahr 208 der 1422 Unfälle.

Drucken
Teilen

Bei den Hauptverursachern von Unfällen lagen die 20- bis 24-Jährigen sowohl 2012 als auch im fünfjährigen Schnitt vorne. Diese Altersgruppe verursachte vergangenes Jahr 208 der 1422 Unfälle. Tendenziell leicht zunehmend ist auch die Zahl der Unfälle, welche durch Personen im Pensionsalter verursacht wurden. Die Über65-Jährigen waren für 181 Unfälle verantwortlich. Der Wunsch nach mehr Mobilität im dritten Lebensabschnitt entspreche der allgemeinen demographischen Entwicklung in der Schweiz, sagt Verkehrspolizeichef Hefti.

2012 fanden im Thurgau die meisten Unfälle bei Tageslicht und trockenen Strassenverhältnissen statt. Dezember war der Unfallmonat. Nach Wochentagen aufgeschlüsselt, ereigneten sich an Freitagen zwischen 17 und 17.59 Uhr die meisten Unfälle. Geographisch waren keine Häufungen festzustellen. (ma)

Aktuelle Nachrichten