JONA: Auf Ölspur gerutscht und kollidiert

Auf der Tägernauerstrasse in Jona in Richtung Ermenswil – Rapperswil ist es am Dienstag zu einem Selbstunfall gekommen. Das Auto einer 29-Jährigen kam ins Rutschen und kollidierte mit der Leitplanke und dem Randstein.

Drucken
Teilen
Am Auto entstand Sachschaden von 10'000 Franken. (Bild: KAPO SG)

Am Auto entstand Sachschaden von 10'000 Franken. (Bild: KAPO SG)

Auf der Höhe Autobahnüberführung auf der Tägernauerstrasse in Jona bremste die 29-jährige Frau leicht ab und kam mit ihrem Auto in einer leichten Rechtskurve ins Rutschen, weil der Fahrstreifen mit Öl verschmutzt war. Ihr Auto kollidierte gemäss Kantonspolizei St.Gallen frontal mit der Leitplanke, drehte sich um 360 Grad und prallte gegen den Randstein. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme gab ein Traktorfahrer dann an, Öl verloren zu haben. Aufgrund des starken Regenfalls verteilte sich das Öl auf dem ganzen Fahrstreifen. Zur Reinigung der Strasse wurde die Feuerwehr Rapperswil-Jona aufgeboten. Die Tägernauerstrasse wurde dafür rund zwei Stunden gesperrt werden. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 10‘000 Franken. (kapo/arc)