Inspirationen für Ja-Sager

ST.GALLEN. Allerlei Tips und Inspirationen finden zukünftige Bräute und Bräutigame an der Fest- und Hochzeitsmesse in St.Gallen. Diese findet am 7. und 8. November bereits zum 22. Mal statt.

Alessia Pagani
Drucken
Teilen
Schön bestickte Hochzeitsroben und elegante Anzüge sind nur ein kleiner Teil von dem, was die Messe den Besuchern bietet. (Bild: Urs Jaudas)

Schön bestickte Hochzeitsroben und elegante Anzüge sind nur ein kleiner Teil von dem, was die Messe den Besuchern bietet. (Bild: Urs Jaudas)

Der «schönste Tag im Leben» ist oft mit monate- wenn nicht jahrelangen Vorbereitungen verknüpft. Konkrete Vorstellungen, Träume und Erwartungen spielen dabei genauso mit wie eine besondere Emotionalität. Was alles zu einem gelungenen Fest gehört, erfahren Heiratswillige am 7. und 8. November von 10 bis 18 Uhr an der Fest- und Hochzeitsmesse in der Halle 9 auf dem Olma-Messegelände.

220 Aussteller auf 10 000m2

«Die Hochzeitsbranche ist wahnsinnig vielfältig», sagte Maja Stuber bei der gestrigen Präsentation des Angebots. Bereits zum achten Mal fungiert Stuber als Leiterin der Messe. Erst vor rund einem Monat ist sie selber den Bund fürs Leben eingegangen, was ihr einen noch tieferen Einblick in die Thematik gegeben habe, so Stuber.

Auf 10 000 Quadratmetern werden in diesem Jahr 220 Anbieter das heiratswillige Herz höher schlagen lassen. Für Besucher eine Gelegenheit, die Angebote kennenzulernen, «ohne von einem Geschäft ins nächste gehen zu müssen», sagt Katrin Meyerhans, Leiterin Publikumsmessen. Die Angebotspalette reicht traditionsgemäss von Brautmode über Schmuck und Blumen bis zu Fotografen und Festlokalitäten. Künstler können live erlebt und Brautkleider an Models bestaunt werden. Zudem halten Fachleute – etwa Wedding Planner oder Modeberater – Vorträge über ihr Gebiet. «Nebst der Messe in Zürich ist unsere die grösste und bedeutendste in diesem Bereich», sagt Meyerhans.

Farbe wird wichtiger Aspekt

Hochzeiten sind zwar mit viel Tradition verbunden, jedoch ändern sich die aktuellen Anforderungen an das Fest stetig. «Farbmottos haben an Bedeutung gewonnen», nennt Stuber ein Beispiel. Einladungskarten, Dekorationen und sogar Brautmoden werden vermehrt aufeinander abgestimmt. Die Sonderschau «Kulinarisches Farbenspiel» nimmt diesen Aspekt auf und zeigt, wie man das Essen dem Farbmotto der Hochzeit anpassen kann. Die zweite Sonderschau ist erneut den Blumen gewidmet. Spezielles Augenmerk setzt Stuber dieses Jahr auf die Kinderbetreuung. Erstmals ist ein Anbieter vertreten, der sich während des Hochzeitsfestes um die Kinder kümmert. Gemäss Stuber ein Angebot, das zukünftig gefragt sein könnte.

Für all jene, die sich schon immer einmal als Märchenprinzessin fühlen wollten, hält die Messe einen Augenschmaus bereit: die originalgetreue Cinderella-Kutsche. Und mit dem 2014 lancierten VIP-Package mit Limousinen-Service und wahlweise Übernachtung wird schon der Messebesuch zum Festakt.

www.festundhochzeitsmesse.ch