INNERRHODEN: Gefährlicher Sekundenschlaf

Am Freitagmorgen ist eine 58-Jährige auf dem Heimweg von ihrer Nachtschicht mit dem Auto verunfallt. Sie ist kurz nach 7.00 Uhr mit ihrem Auto auf der Enggenhüttenstrasse in Richtung Hundwil gefahren.

Merken
Drucken
Teilen

Vor der Kantonsgrenze beim Hargarten nickte sie nach eigenen Angaben ein. Deshalb geriet das Auto über den Strassenrand hinaus und knickte sieben Betonpfähle um. Am Auto entstand gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Innerrhoden beträchtlicher Sachschaden. Die Fahrzeuglenkerin blieb unverletzt. (kapo/pab)