Initiative für neues Wahlsystem

Frauenfeld. Eine überparteiliche Initiative will das Wahlsystem für die Thurgauer Grossratswahlen ändern. Am Montag hat das Initiativkomitee 4421 beglaubigte Unterschriften übergeben; notwendig waren 4000.

Drucken
Teilen

Frauenfeld. Eine überparteiliche Initiative will das Wahlsystem für die Thurgauer Grossratswahlen ändern. Am Montag hat das Initiativkomitee 4421 beglaubigte Unterschriften übergeben; notwendig waren 4000.

Die Initiative «Faires Wahlsystem für die Grossratswahlen» hatte die BDP lanciert. Unterstützung erhielt sie von den Grünen, der EVP und der EDU.

Diese kleinen Parteien wollen den sogenannten doppelten Pukelsheim einführen: Die Sitze werden dabei nach dem effektiven Wähleranteil verteilt. Dadurch werden auch kleine Parteien besser berücksichtigt, und Listenverbindungen sind nicht mehr notwendig. Im Kantonsparlament war die Änderung des Wahlsystems vor zwei Wochen abgelehnt worden. (sda)

Aktuelle Nachrichten