In Böschung gelandet

LUTZENBERG. Sachschaden in Höhe von rund 20'000 Franken ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Lutzenberg entstanden. Die beiden beteiligten Autofahrer blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
Ein Auto wurde über den Fahrbahnrand gedrängt. (Bild: Kapo AR)

Ein Auto wurde über den Fahrbahnrand gedrängt. (Bild: Kapo AR)

Grund für den Unfall war ein Überholmanöver, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei schreibt. Ein 26-jähriger Autofahrer setzte zum Überholen an, bemerkte aber nicht, dass ein 24-Jähriger Lenker selbiges vorhatte und sich bereits auf der Gegenfahrbahn befand. Durch die Kollision wurde das Auto des 26-Jährigen über den Fahrbahnrand gedrängt und blieb in einer Böschung stehen. (kapo/sg)

Aktuelle Nachrichten