Immer weniger Gemeinden

Im Kanton St. Gallen nimmt – wie in der ganzen Schweiz – die Zahl der Gemeinden stetig ab. Dies ist ganz im Sinne der Regierung. Vor der Einführung des Gemeindevereinigungsgesetzes Mitte 2007 gab es im Kanton St. Gallen 440 Gemeinden.

Drucken
Teilen

Im Kanton St. Gallen nimmt – wie in der ganzen Schweiz – die Zahl der Gemeinden stetig ab. Dies ist ganz im Sinne der Regierung. Vor der Einführung des Gemeindevereinigungsgesetzes Mitte 2007 gab es im Kanton St. Gallen 440 Gemeinden. Anfang 2013 waren es noch 322: 77 Politische Gemeinden, 45 Schulgemeinden, 100 Ortsgemeinden und 100 Korporationen. Eine weitere Fusion – zu einer Grossgemeinde Degersheim-Flawil-Gossau – wird jetzt im Fürstenland angeregt. Eine Fusion mit Gossau wird zudem bereits seit längerem in Andwil diskutiert. (cor)