IHK startet eigene Wahlplattform

ST. GALLEN. Die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell (IHK) verzichtet auf explizite Wahlempfehlungen für die eidgenössischen Wahlen 2015. Stattdessen startet sie eine eigene Wahlplattform: Unter www.wir-wählen-wirtschaft.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell (IHK) verzichtet auf explizite Wahlempfehlungen für die eidgenössischen Wahlen 2015. Stattdessen startet sie eine eigene Wahlplattform: Unter www.wir-wählen-wirtschaft.ch werden Kandidierende aus der privaten Wirtschaft präsentiert und deren Abstimmungsverhalten bei wirtschaftspolitisch wichtigen Volksabstimmungen aufgezeigt. Damit würden nicht einzelne Kandidierende explizit zur Wahl empfohlen, sondern deren Wirtschaftsfreundlichkeit sichtbar gemacht, heisst es in einer Mitteilung. Bei früheren Wahlen hat die IHK jeweils eine Auswahl getroffen, welche Kandidierenden als unterstützungswürdig erachtet wurden. Abgestützt wurde dabei jeweils auf Absichtserklärungen der Kandidierenden. Die Vergangenheit habe jedoch gezeigt, dass solche Absichtserklärungen zur Beurteilung der Kandidierenden nur bedingt taugten, teilt die IHK mit. (red.)