IHK ist für 24-Stunden-Betrieb

ST. GALLEN. Zu zwei Vorlagen, über die am 22. September abgestimmt wird, empfiehlt der Vorstand der Industrie- und Handelskammer IHK St. Gallen-Appenzell Parolen.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Zu zwei Vorlagen, über die am 22. September abgestimmt wird, empfiehlt der Vorstand der Industrie- und Handelskammer IHK St. Gallen-Appenzell Parolen. Die absurde nächtliche Sortimentsbeschränkung bei Tankstellenshops solle ein Ende haben – die IHK empfiehlt ein Ja zur Teilrevision des Arbeitsgesetzes. Zur GSoA-Initiative zur Aufhebung der Wehrpflicht sagt der Ostschweizer Wirtschaftsverband hingegen Nein.

Die Neuregelung im Arbeitsgesetz betreffe nur 24 Shops, die schon heute rund um die Uhr Personal beschäftigen dürften. Es gehe somit nicht um eine Liberalisierung der Öffnungszeiten, «sondern lediglich um die Aufhebung einer unsinnigen Sortimentsbeschränkung», heisst es im Communiqué. (red.)