HÜTTLINGEN: Auto gerät auf Autobahn in Vollbrand

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 bei Hüttlingen ist am Freitagabend ein Auto komplett ausgebrannt. Zwei Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen
Beim Unfall brannte ein Fahrzeug vollständig aus. (Bild: Kapo TG)

Beim Unfall brannte ein Fahrzeug vollständig aus. (Bild: Kapo TG)

Kurz vor 18.30 Uhr kam es auf der Autobahn A7 zwischen Müllheim und Frauenfeld zu einem Verkehrsunfall zwischen mehreren Fahrzeugen. Ein Auto geriet dabei in Vollbrand. Die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld war rasch vor Ort und löschte den Brand. Beim Unfall wurde eine 23-jährige Autofahrerin mittelschwer und ein 60-jähriger Autofahrer leicht verletzt. Beide mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Zur Spurensicherung kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Zur Fahrbahnreinigung und Instandstellung der Einrichtungen wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Da Löschwasser in die Autobahn-Entwässerung gelangte, wurde zudem ein Fachmann des Amtes für Umwelt orientiert. Die Autobahn A7 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. (kapo/tn)