Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kolumne

Hotelchef des Grand Resort Bad Ragaz ist angekommen in der Welt des Luxus

Patrick Vogler war über 20, als er das erste Mal ein Fünf-Sterne-Hotel besuchte. Heute leitet er den Quellenhof, eines der bekanntesten Luxushotels der Schweiz.
Katharina Brenner
Seit zwei Jahren ist Patrick Vogler, Jahrgang 1974, CEO des Grand Resort Bad Ragaz. (Bild: Ralph Ribi)

Seit zwei Jahren ist Patrick Vogler, Jahrgang 1974, CEO des Grand Resort Bad Ragaz. (Bild: Ralph Ribi)

Die Art und Weise, wie er seine Hände rieb, so als creme er sie ein, verriet seine Nervosität. Ansonsten war er ganz der stolze Hotelchef, als er am Mittwoch durch den renovierten «Quellenhof» führte. Patrick Vogler, CEO des Grand Resort, strahlte mit den Kronleuchtern, Böden und Vasen um die Wette. Hotelchef ist Vogler seit zwei Jahren. Der diplomierte Wirtschaftsprüfer hat zunächst beim Beratungsunternehmen KPMG in St. allen, Zürich und Melbourne sowie bei verschiedenen Banken gearbeitet. Vor gut zehn Jahren kam er dann nach Bad Ragaz, als Finanzchef des Grand Resort.

Ob er sich jemals vorstellen konnte, Chef eines Luxus-Resorts zu werden, hat ihn ein Branchenmagazin vergangenen Sommer gefragt. «Keinesfalls», antwortete Vogler. Er komme nun wirklich «aus einer ganz anderen Ecke». Wie genau diese Ecke aussieht und wo sie liegt, sagte er nicht. Aufgewachsen ist Vogler, Jahrgang 1974, in der Ostschweiz und in Brig. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Seine Hobbys: joggen und Snowboard fahren. Er sei bereits über 20 gewesen, als er das erste Mal ein Fünf-Sterne-Haus betrat. Einmal drinnen, scheint sich Vogler sichtlich wohl zu fühlen.

2011 war er als «CFO of the Year nominiert», weil er als «seriöser und sachkompetenter Schaffer» wahrgenommen werde, der sich mit seiner Firma identifiziere. Vogler ist angekommen. So schnell dürfte er sein Fünf-Sterne-Haus mit den Kronleuchtern, Marmorböden und handgefertigten Vasen nicht mehr ver­lassen. (kbr)

Lesen Sie auch:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.