Hoher Sachschaden bei Selbstunfall

FRAUENFELD. Bei einem Selbstunfall in der Nacht auf Donnerstag durch einen betrunkenen Autofahrer ist in Frauenfeld hoher Sachschaden entstanden. Der 26-jährige Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Drucken
Teilen

Der Mann war mit seinem Auto kurz vor 4 Uhr auf der Talackerstrasse Richtung Walzemühlestrasse unterwegs. Kurz nach dem Talbachkreisel kollidierte der Wagen frontal mit einem Betonsockel. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 10'000 Franken, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Ein Atemlufttest ergab beim 26-jährigen Unfallverursacher einen Blutalkoholwert von 1,5 Promille. Der Lenker musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen. (kapo/sg)