Hof brennt komplett aus – Tiere in Sicherheit gebracht

HOHENTANNEN. Ein Brand hat gestern nachmittag Stall und Scheune eines Bauernhofs im Weiler Kistenholz bei Hohentannen zerstört. «Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude im Vollbrand», sagt Daniel Metzler, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Merken
Drucken
Teilen
Der niedergebrannte Stall in Hohentannen. (Bild: Rita Kohn)

Der niedergebrannte Stall in Hohentannen. (Bild: Rita Kohn)

HOHENTANNEN. Ein Brand hat gestern nachmittag Stall und Scheune eines Bauernhofs im Weiler Kistenholz bei Hohentannen zerstört. «Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude im Vollbrand», sagt Daniel Metzler, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau. Kurz vor 14 Uhr meldete der Landwirt den Brand bei der Kantonalen Notrufzentrale. Die Feuerwehren Felsenholz und Bischofszell brachten den Brand bald unter Kontrolle, konnten das Gebäude jedoch nicht retten. Um ein erneutes Aufflackern des Brandes zu verhindern, musste die Brandruine noch gestern nachmittag aufgebrochen und das Heu abgetragen werden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich mehrere Tiere im Stall. Sie konnten alle gerettet werden. Auch Personen kamen beim Scheunenbrand keine zu Schaden. Wie gross der Sachschaden ist, konnte gestern noch niemand beziffern. (rk)