Höhenbegrenzung bei Brückengerüst übersehen

In Herisau ist am Mittwochmorgen ein Lastwagen mit einem Brückengerüst kollidiert. Sowohl am Fahrzeug als auch am Gerüst ist erheblicher Sachschaden entstanden – Personen wurden keine verletzt.

Drucken
Teilen
Beim Unfall wurde sowohl das Fahrzeug als auch das Brückengerüst beschädigt.

Beim Unfall wurde sowohl das Fahrzeug als auch das Brückengerüst beschädigt.

Um 10.00 Uhr fuhr ein 39-Jähriger Lastwagenchauffeur auf der Herisauer Cilanderstrasse in Richtung Schwänli-Kreisel. Während der Fahrt kollidierte der Fahrzeugaufbau mit dem Gerüst, welches an der Brücke der St.Gallerstrasse, angebracht ist. Durch den Aufprall wurde das gesamte Verdeck des Lastwagens beschädigt. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Ausserrhoden ist die Unterführung der St.Gallerstrasse aktuell mit einer maximalen Fahrzeughöhe von 3,5 Metern befahrbar. Der vorhandenen Beschilderung hat der Lenker offenbar keine Beachtung geschenkt. Der gesamte Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. (kapo/pab)