HIP-HOP-FESTIVAL: Erst das Warten, dann die Musik

Gestern Mittag sind die ersten Stars am 23. Open Air Frauenfeld aufgetreten. Pro Tag werden 50'000 Besucher erwartet. Ein Konzert musste abgebrochen werden, weil Fans die Bühne gestürmt haben.

Rahel Haag, Samuel Koch
Drucken
Teilen
Ohne Smartphones geht es auch beim Auftritt von Travis Scott am Open Air Frauenfeld nicht. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Ohne Smartphones geht es auch beim Auftritt von Travis Scott am Open Air Frauenfeld nicht. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Rahel Haag, Samuel Koch

ostschweiz@tagblatt.ch

Die Busse halten im Minutentakt, gefüllt mit schwerbepackten Hip-Hop-Fans. Ihre Utensilien transportieren sie in Grüncontainern, Garetten, Einkaufs- und Leiterwägeli. Die Sonne brennt, das Thermometer knackt die 30-Grad-Marke. Die wenigen Schattenplätze vor dem Eingang sind heiss begehrt. Dort reiht sich Campingstuhl an Campingstuhl. Eilig werden auf dem kleinen Teerplatz noch Flüssigkeiten umgefüllt. Der Jägermeister fliesst von der Glas- in die PET-Flasche. Letztere ist auf dem Gelände erlaubt. Nach einem ersten Sicherheitscheck gelangt man auf die kleine Wiese direkt vor dem Einlass. Aus den riesigen Boxen dröhnt «Esperanto» von Freundeskreis.

Ein Cüpli zum Start für die Festivalleitung

Kurz vor 16 Uhr weckt der DJ die Wartenden aus der Starre: «Seid ihr bereit, Frauenfeld?» – «Jaaa», hallt es zurück. Kein Drängeln oder Schubsen. Brav reihen sich die Wartenden in eine Einerko­lonne ein, gewähren andern den Vortritt. Hinter den Schleusen und Dutzenden Sicherheitsleuten stösst das Festival-OK um Präsident René Götz fast schon traditionell mit einem Cüpli an. Es kann losgehen. Einige Festivalbesucher sind bereits seit Dienstag hier, wie Patrick Bernecker und Mike Dellenbach aus Luzern. Das habe sich so eingebürgert, Jahr für Jahr seien sie die Ersten auf der Allmend. «Wir haben uns mit Musik, Bier und Havanna zu helfen gewusst», sagt Dellenbach.

Bild: Thi My Lien Nguyen
100 Bilder
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
OAF 2017 - Letztes Bier um 04:00 Uhr (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - The Weeknd (Bild: Andrea Stalder)
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Andrea Stalder
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
Bild: Thi My Lien Nguyen
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Feature (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Mac Miller (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Publikum (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Publikum (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Publikum (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Publikum (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Publikum (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Usher and the Roots (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Usher and the Roots (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Letztes Bier um 04:00 Uhr (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Letztes Bier um 04:00 Uhr (Bild: Andrea Stalder)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen am Zeltplatz (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmittag, Polizei auf Patrouille vor der Geländeeröffnung am OpenAir Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)
OAF 2017 - Freitagmorgen, Besucher am Openair Frauenfeld. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Bild: Thi My Lien Nguyen

Anders Ramona Aeschlimann und Nadin Spahr. Sie sind am Mittwochmittag angekommen. Die 22-Jährigen stammen aus Solothurn und sind bereits zum sechsten Mal am «Frauenfelder». Nach den Musik-Acts befragt, verrät ihr unsicheres Lächeln, dass sie nicht in erster Linie wegen der Musik kommen. «Mehr wegen der Atmosphäre», sagen sie. Gegen 15.30 Uhr nähern sich die Wartenden dem Zaun. Auch die beiden jungen Frauen packen ihre Sachen. Direkt vor der Absperrung steht Tobi Zielinski. Der 22-Jährige kommt aus Lauchringen in Deutschland. Auf die Frage, ob das Warten nicht nerve, sagt er: «Nein, Mann.» Er habe viele neue Schweizer Freunde gefunden. Der Hip-Hop-Fan ist bereits zum fünften Mal hier. Auch aus der Region Frauenfeld stehen Hip-Hop-Fans hinter den Absperrgittern. Nicole Braun, Chantelle Oberdorfer und Robin Stalder aus Herdern wollen möglichst früh rein. «Wir freuen uns auf Nas und The Weekend», sagt die 18-jährige Oberdorfer, die zum ersten Mal in Frauenfeld zu Gast ist.

Überlastete Homepage, überraschter Rapper

Seit gestern Abend um 18 Uhr ist das Open Air Frauenfeld offiziell ausverkauft, täglich werden 50000 Besucher am grössten Hip-Hop-Festival Europas erwartet. Gross ist der Andrang nicht nur am Haupteingang, sondern auch auf der Website des Festivals: Kurzzeitig waren die Zugriffszahlen so hoch, dass die Seite überlastet und nicht mehr zugänglich war. An einem der ersten Konzerte kam es gestern zu einer weiteren Panne: Der Auftritt des US-Amerikaners Desiigner musste kurz vor Ende abgebrochen werden. Mehrere Dutzend Fans stürmten auf die Bühne. Zwar war die Aktion vom Musiker inszeniert. Dass die Zuschauer die Bühne aber nicht mehr verlassen wollten, hatte der Rapper nicht eingeplant.