Eschlikon
Hinterthurgauer 2-Stunden-Fahrt geht im September in die nächste Runde

Am 10. September geht in Eschlikon bereits die 32. Auflage der Hinterthurgauer 2-Stunden-Fahrt über die Bühne. Ihr Erlös kommt erneut zwei wohltätigen Organisationen zu Gute.

Drucken
Die 2019er-Ausgabe der Hinterthurgauer 2-Stunden-Fahrt startet.

Die 2019er-Ausgabe der Hinterthurgauer 2-Stunden-Fahrt startet.

Archivbild: PD/Hansjörg Kiener

Von der erfolgreichen 2-Stunden-Fahrt Ende August 2021 des Cevi Hinterthurgau konnten 25'000 Franken an «Horyzon/Projekt Südsudan» und an den Verein «Kinder mit seltenen Krankheiten, Schweiz» überwiesen werden. «Die Organisationen waren sehr erfreut und dankbar für die Berücksichtigung ihrer Projekte», schreibt nun Irene Hess namens des Organisationskomitees.

Einige Gruppen (ab sieben Personen) nützten die Möglichkeit, zusammenzufahren und einen Drittel des Erlöses zu behalten. Diese beliebte Regelung für Vereine, Schulklassen und Gruppen wird auch in diesem Jahr angeboten.

Für die 32. Fahrt am Samstag, 10. September, ab 13.30 Uhr beim Riethof Eschlikon hat der Vorstand die nötigen Vorbereitungen getroffen.
Erneut kann die Infrastruktur des Riethof-Festes benützt werden, was die Kosten verringert. «Das OK dankt dem Riethof-Team und den Firmen-Sponsoren für die wohlwollende Unterstützung!», schreibt Irene Hess weiter. Für Verpflegung sorgt erneut das Team des Riethof-Festes.

In diesem Jahr werden folgende Organisationen berücksichtigt:
«Horyzon/Projekt Uganda» (Flüchtlinge engagieren sich für Frieden und Gerechtigkeit) und der Verein «Kirchliche Notherberge Thurgau», welcher Ende 2020 in Weinfelden gegründet wurde.

Interessierte können sich nun anmelden, Sponsoren suchen, am 10. September in die Pedalen treten und Geld für einen guten Zweck sammeln. «Es wäre toll, wenn wieder viele begeisterte Fahrerinnen und Fahrer mitmachen würden», steht weiter in der Mitteilung. «Das OK, bestehend aus Lukas Brunner, Benjamin Egger, Nathanael Graf, Irene Hess, Janine Raschle und Roland Schlegel freut sich auf viele motivierte Teilnehmende.» (red)

Hinweis
Weitere Infos: www.cevi-htg.ch