Heroin und Kokain im Mund versteckt

ST.GALLEN. Der Stadtpolizei sind bei einer Personenkontrolle am Mittwoch drei Drogendealer ins Netz gegangen. Zwei der Männer hatten Heroin bei sich, einer wollte Kokain verkaufen. Die Dealer werden angezeigt.

Drucken

Am Hauptbahnhof kontrollierte die Stadtpolizei gemäss Mitteilung einen 35-jährigen Mazedonier, der fünf «Gassenbriefchen» Heroin in seinem Mund versteckt hatte. Sein 38-jähriger Begleiter aus Bosnien-Herzegowina wollte ein Säckchen mit den Dorgen in seinem Schritt verbergen.

Den Mund als Drogenversteck wählte auch ein 32-jähriger Nigerianer, den die Polizei in der Poststrasse kontrollierte. Nach mehrmaligen Auffordern spuckte der Mann vier Kügelchen Kokain auf die Strasse und gab zu, mit Drogen zu handeln. (stapo/sg)