Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HERISAU: Asylbewerber wirft Steine

Ein stark betrunkener Asylbewerber aus Eritrea hat am Montagabend im Zentrum Herisaus Schäden an Fenstern einer Liegenschaft angerichtet. Auch ein Auto und eine Werbetafel wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Ein Asylbewerber warf Steine gegen das Gebäude. (Bild: Facebook)

Ein Asylbewerber warf Steine gegen das Gebäude. (Bild: Facebook)

Hanspeter Saxer, Mediensprecher der Ausserrhoder Kantonspolizei, bestätigte das Geschehen auf Anfrage von Tagblatt Online. "Der Vorfall ereignete sich kurz vor 20 Uhr", sagt er. Im Zentrum von Herisau kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern aus Eritrea, die in derselben Liegenschaft untergebracht sind. "Als der eine Mann schliesslich in die Unterkunft ging, begann der andere, Steine gegen die Fassade zu werfen", sagt Saxer. Dabei beschädigte der 26-jährige Täter diverse Fensterscheiben, aber auch ein parkiertes Auto sowie die Werbetafel einer Molkerei. Personen wurden keine verletzt. Der Schaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf mehrere tausend Franken.

Wie Hanspeter Saxer weiter sagt, war der mutmassliche Täter stark alkoholisiert. Er wurde in Haft genommen, eine Befragung wurde angeordnet. (dwa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.