HERISAU: Appenzeller Höckli abgebrannt

Am Sonntag ist in Herisau ein Appenzeller Höckli komplett abgebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Merken
Drucken
Teilen
50 Feuerwehrleute brachten den Brand rasch unter Kontrolle. (Bild: Roger Fuchs)

50 Feuerwehrleute brachten den Brand rasch unter Kontrolle. (Bild: Roger Fuchs)

"Kurz vor 14 Uhr ist bei uns die Meldung eingegangen, dass im Rechberg in Herisau ein Appenzeller Höckli in Vollbrand steht", sagt Anton Sonderegger, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. "Daraufhin ist die Herisauer Feuerwehr mit rund 50 Mann ausgerückt." Mittlerweile sei der Brand gelöscht, das Höckli aber beinahe vollständig abgebrannt.



Personen sind keine zu Schaden gekommen. Die Höhe des Sachschadens konnte Sonderegger noch nicht beziffern. Auch über die Brandursache liegt noch nichts vor. Der Kriminaltechnische Dienst sei aber vor Ort und kläre die Ursache ab. (tn)

Beim Brand wurden keine Menschen verletzt. (Bild: Roger Fuchs)

Beim Brand wurden keine Menschen verletzt. (Bild: Roger Fuchs)