Hennen allein im Wald

Lengwil Ein Passant hat am Dienstagvormittag rund ein Dutzend freilaufende Hühner im Waldgebiet Lachenhäuli in Oberhofen bei Lengwil entdeckt. Daraufhin informierte er die Kantonale Notrufzentrale.

Drucken
Teilen
Mehrere Hühner wurden in einem Wald ausgesetzt und mussten danach getötet werden. (Bild: Kapo TG)

Mehrere Hühner wurden in einem Wald ausgesetzt und mussten danach getötet werden. (Bild: Kapo TG)

Lengwil Ein Passant hat am Dienstagvormittag rund ein Dutzend freilaufende Hühner im Waldgebiet Lachenhäuli in Oberhofen bei Lengwil entdeckt. Daraufhin informierte er die Kantonale Notrufzentrale. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau und Fachleute des kantonalen Veterinäramts rückten aus und konnten die meisten Tiere eingefangen. Dabei handelte es sich um ausgewachsene Legehennen in den Farben Weiss, Braun und Schwarz. Aufgrund der unbekannten Herkunft sowie des unbekannten Gesundheitszustandes der Hühner mussten sie getötet werden, wie die Kantonspolizei gestern mitteilte. Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, soll sich beim Polizeiposten Kreuzlingen melden. (ure)