HEMBERG: Elektrofahrzeug stürzt Böschung hinunter

Am Dienstagnachmittag ist auf Höhe der Hinteren Haldenstrasse in Bächli eine 80-jährige Frau mit ihrem Elektrofahrzeug eine Böschung hinuntergestürzt. Sie wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht.

Merken
Drucken
Teilen
Das Elektrofahrzeug wurde immer schneller und stürzte schliesslich eine Böschung hinunter. (Bild: Kapo SG)

Das Elektrofahrzeug wurde immer schneller und stürzte schliesslich eine Böschung hinunter. (Bild: Kapo SG)

HEMBERG. Die 80-Jährige fuhr die Hintere Haldenstrasse in Bächli hinunter, als ihr Fahrzeug immer schneller wurde, wie die St.Galler Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Frau überquerte mit ihrem Elektrofahrzeug unkontrolliert die Urnäscherstrasse und stürzte mit dem Fahrzeug eine Böschung hinunter. Die 80-Jährige zog sich beim Sturz unbestimmte Verletzungen zu und wurde im Rettungswagen ins Spital gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in der Höhe von rund 20‘000 Franken. (kapo/chk)