HEIDEN: Reifenwechsel nach Fahrerflucht

Am Dienstagabend ist ein Autofahrer in Heiden in einen Inselschutzpfosten gefahren und hat danach das Weite gesucht. Eine Patrouille schnappte den Mann auf einem Parkplatz.

Drucken
Teilen

Der 30-Jährige fuhr um 19.20 Uhr auf der Hauptstrasse von Grub in Richtung Heiden. Er fiel einem anderem Lenker durch seine unsichere Fahrweise auf, wie die Ausserrhoder Kantonspolizei in einem Communiqué schreibt.

Eingangs Heiden fuhr der Mann in einen Inselschutzpfosten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Personenwagenfahrer seine Fahrt fort. Eine Polizeipatrouille traf den Mann schliesslich auf einem Parkplatz beim Reifenwechseln an. Dem Österreicher wurde der Führerausweis aberkannt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Franken. (kapo/dwa)