Haus überfallen und zwei Personen gefesselt

ESCHLIKON. Unbekannte haben am Montag in Eschlikon zwei Personen in einem Einfamilienhaus überfallen. Die beiden Opfer blieben unverletzt. Die männlichen Täter sind noch auf der Flucht – die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen

ESCHLIKON. Unbekannte haben am Montag in Eschlikon zwei Personen in einem Einfamilienhaus überfallen. Die beiden Opfer blieben unverletzt. Die männlichen Täter sind noch auf der Flucht – die Polizei sucht Zeugen. Gemäss der Kantonspolizei Thurgau bedrohten die Täter gegen 21 Uhr die Hausbewohnerin beim Verlassen ihres Einfamilienhauses mit einer Faustfeuerwaffe und drangen ins Haus ein. Dort fesselten sie die Frau und ihren Lebenspartner und durchsuchten anschliessend zwei Stunden lang die Räumlichkeiten. Die Täter entwendeten Schmuck und Uhren im Wert von mehreren zehntausend Franken und flüchteten anschliessend mit dem Auto der Hausbesitzer. Es handelt sich um einen 13jährigen grauen Opel Corsa C18 mit Thurgauer Kontrollschildern.

Gemäss Polizeisprecher Daniel Metzler ist dies eine neue Art von Überfall – er kann sich an keinen vergleichbaren Vorfall im Thurgau erinnern. Um die Täter möglichst schnell zu finden, ruft er die Bevölkerung auf, auch jetzt noch Ausschau nach dem Fluchtauto zu halten. Hinweise an 052 728 22 22. (pag)