Handtasche trotz heftiger Gegenwehr entrissen

ST.GALLEN. Am Donnerstagabend, kurz vor 18 Uhr, ist es auf der Oberen Wassergasse zu einem unbewaffneten Raubüberfall auf eine 62-jährige Frau gekommen. Einem unbekannten Mann und einer unbekannten Frau gelang es, der 62-Jährigen ihre Handtasche zu entreissen. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Die 62-jährige Frau schob ihr Velo auf der Oberen Wassergasse bergwärts neben sich her. Plötzlich bemerkte sie einen Mann hinter sich, der versuchte ihre Handtasche, die sie in einem Korb auf dem Gepäckträger mitführte, zu stehlen. Da der Trageriemen der Tasche um den Sattel gewickelt war, gelang dies dem unbekannten Täter nicht auf Anhieb. Die Frau liess ihre Tasche gemäss Polizeimeldung nicht los, wehrte sich heftig und stürzte dadurch in der steilen Gasse samt Velo. Noch immer hielt sie die Tasche umklammert und schrie um Hilfe. Als sich eine unbekannte Frau näherte, glaubte sie, Hilfe zu bekommen. In der Tat handelte es sich bei der Frau jedoch um die Komplizin des Angreifers. Gemeinsam gelang es den beiden unbekannten Personen schliesslich, die Tasche an sich zu reissen und zu flüchten. Die 62-Jährige verletzte sich beim Kampf um die Tasche unbestimmt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf mehrere hundert Franken.

Die Täterschaft wird wie folgt beschrieben: Erster Unbekannter; 28 bis 35 Jahre alt, ca. 172 cm gross, schlanke Statur, schwarze Haare, helle, bleiche Gesichtsfarbe. Er trug helle Kleidung. Zweite Unbekannte; 28 bis 35 Jahre alt, ca. 175 cm gross, schlanke Statur, schwarze schulterlange Haare.

Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei St.Gallen, 058-229-49-49, in Verbindung zu setzen. (kapo/chs)

Aktuelle Nachrichten