Halsketten-Diebe sind geständig

ST. GALLEN. Zwei Italiener im Alter von 17 und 20 Jahren wurden am 24. Oktober wegen Diebstahlverdachts von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen (Ausgabe vom 4. November). Gemäss Angaben der Polizei gestanden die beiden, insgesamt acht Entreissdiebstähle begangen zu haben.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Zwei Italiener im Alter von 17 und 20 Jahren wurden am 24. Oktober wegen Diebstahlverdachts von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen (Ausgabe vom 4. November). Gemäss Angaben der Polizei gestanden die beiden, insgesamt acht Entreissdiebstähle begangen zu haben. Der 17-Jährige bekannte sich ausserdem zu einem Raubversuch.

Die Männer hielten in St. Gallen, Gossau, Wittenbach und Arbon Ausschau nach älteren Damen, die goldene Halsketten sichtbar trugen. Die Diebe verfolgten die Opfer und entrissen ihnen in einem günstigen Moment die Kette. Ihre Beute veräusserten sie bei unterschiedlichen Angestellten einer Bijouterie. Dort konnte ein Grossteil des Schmucks wieder beschafft werden. Gegen die beiden Männer wurde ein Strafverfahren eröffnet. (jar)