Häftling flüchtet aus Appenzeller Gefängnis

APPENZELL/ST. GALLEN. Aus dem Untersuchungsgefängnis in Appenzell ist ein Häftling entflohen. Der Mann wird verdächtigt, mehrere bewaffnete Raubüberfälle verübt zu haben.

Drucken
Teilen
Der flüchtige Häftling. (Bild: Kapo SG)

Der flüchtige Häftling. (Bild: Kapo SG)

APPENZELL/ST. GALLEN. Aus dem Untersuchungsgefängnis in Appenzell ist ein Häftling entflohen. Der Mann wird verdächtigt, mehrere bewaffnete Raubüberfälle verübt zu haben. Dem 28jährigen Mann sei zwischen Sonntagabend und Montagmorgen die Flucht aus dem Untersuchungsgefängnis in Appenzell gelungen, teilte die St. Galler Kantonspolizei gestern abend mit. Nach ihm wird nun gefahndet. Der Mann werde als gewalttätig eingestuft, heisst es im Communiqué.

Verlegung wegen Renovation

Es handle sich um einen Fall der St. Galler Staatsanwaltschaft, erklärte Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli auf Anfrage. Der Mann sitze seit Ende vergangenen Jahres im Gefängnis, sagt Rezzoli. Man habe den Häftling aber wegen Renovierungsarbeiten vorübergehend in Appenzell unterbringen müssen. Die Kantonspolizei St. Gallen bittet die Bevölkerung um Hinweise, die zur Ergreifung des Flüchtigen führen.

Athletisch gebaut

Der Gesuchte ist 179 Zentimeter gross, athletisch gebaut und hat eine braune Hautfarbe. Zum Zeitpunkt seiner Flucht trug er einen Bart. Angaben zum Gesuchten oder zu dessen Aufenthaltsort nimmt die Kantonspolizei St. Gallen unter Telefon 058 229 49 49 entgegen. (lex/sda)

Aktuelle Nachrichten