Guckloch-Fahrer verursacht Unfall

OBERBÜREN. Am Montag kurz vor 6.30 Uhr sind auf der Autobahnzufahrt zwei Autos miteinander kollidiert. Beim Unfall wurde ein 21-jähriger Mann verletzt. Die Polizei glaubt, dass mangelnde Sicht zum Unfall geführt hat.

Drucken
Teilen
Der Unfallfahrer hatte seine Scheiben nur ungenügend vom Eis befreit. (Bild: Kapo SG)

Der Unfallfahrer hatte seine Scheiben nur ungenügend vom Eis befreit. (Bild: Kapo SG)

Ein 27-Jähriger fuhr laut der St.Galler Kantonspolizei von Oberbüren her kommend auf der Zufahrt zur Autobahn A1. Er bog nach links auf die Autobahneinfahrt in Richtung Wil ab. Dabei übersah er das entgegenkommende Auto eines 21-Jährigen. Durch die Wucht der Kollision prallte dessen Wagen gegen den Randstein, überquerte den Mittelstreifen und kam schliesslich auf dem Einspurstreifen Oberbüren-Wil zum Stillstand. Bei der Kollision wurde der 21-jährige Autofahrer unbestimmt verletzt. Ein Rettungswagen überführte ihn ins Spital.

Gemäss aktuellem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass es aufgrund mangelnder Sicht zur Kollision kam. Der 27-jährige Unfallverursacher hatte Front- und Seitenscheiben nur ungenügend vom Eis befreit. Der Schaden an den beiden Autos und an der Strassenanlage beträgt mehrere tausend Franken. (kapo/dwa)

Aktuelle Nachrichten