Grosskontrolle im Grenzgebiet

ST.GALLEN. In der Nacht auf Freitag hat die Kantonspolizei St.Gallen in Zusammenarbeit mit Fahndungsspezialisten des Bundes, Mitarbeitern des Grenzwachtkorps, einem Fahrzeugspezialisten des Strassenverkehrsamtes und der Vorarlberger Polizei eine Grosskontrolle durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, wurden zwischen 21 und 3.15 Uhr rund 290 Fahrzeuge kontrolliert. In einer mobilen Kontrolle in der Region wurde eine Person erwischt, die unter Drogeneinfluss unterwegs war, eine zweite Person war alkoholisiert am Steuer. Bei einer stationären Kontrolle auf der A13 bei Kriessern wurden vier alkoholisierte Fahrer angehalten. Zudem stand auch hier eine Person unter Drogeneinfluss. Die Polizisten stellten 23 Ordnungsbussen aus, mehrheitlich wegen Telefonierens am Steuer und wegen Nichttragen der Sicherheitsgurte. (kapo/rr)