Grosses Feuerwehraufgebot in der Altstadt

ST.GALLEN. Kurz vor 8 Uhr haben Passanten Alarm geschlagen: Es brenne in der Webergasse. Sofort rückte die Feuerwehr mit einem Grossaufgebot aus - doch es war ein Fehlalarm.

Merken
Drucken
Teilen

Die Brandmeldung ging kurz vor 8 Uhr ein, wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt. Die Berufsfeuerwehr St.Gallen, der Rettungsdienst sowie die Stadtpolizei St.Gallen rückten mit einem grösseren Aufgebot an. "Bei einer Brandmeldung in der Innenstadt kommt die Feuerwehr immer mit dem ganzen Aufgebot", sagt Stapo-Mediensprecher Benjamin Lütolf gegenüber Tagblatt Online. "Sonst wäre es zu spät."
In diesem Fall handelte es sich laut Lütolf aber um einen Fehlalarm: Wasserdampf trat aus, welcher für Rauch gehalten wurde. Die genaue Ursache muss noch geklärt werden. (stapo/maw)