Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Es ist eine schöne Tradition, einfach ein schöner Tag» – zu Besuch an der Viehschau in Schwellbrunn

Jeweils am letzten Montag im September findet in Schwellbrunn die grösste Viehschau im Appenzellerland statt. Ein Einblick in eine Appenzeller Tradition.
Raphael Rohner / Tim Naef
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
(Bild: Raphael Rohner)(Bild: Raphael Rohner)
36 Bilder

Die schönsten Bilder von der Viehschau in Schwellbrunn

11:55 Uhr

Hier ist gleich Mittagspause. Am Nachmittag geht es auf dem Schwellbrunner Schauplatz weiter mit den Vorführungen und den Spezialwettbewerben, bevor am Abend im Restaurant Hirschen die Sieger gekürt werden.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen Einblick in eine Appenzeller Tradition geben konnten. Mit einem «Zäuerli» verabschieden wir uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Montag. Es tickerten für Sie: Raphael Rohner und Tim Naef.

11:42 Uhr

«Für uns ist die Viehschau der höchste Feiertag des Jahres», sagt Ueli Frischknecht, Gemeindepräsident von Schwellbrunn. Es sei der Tag, an dem die ganze Bevölkerung zusammenkommt. Der Tag, an dem es gar die Weggezogenen zurück in die Heimat treibe. «Man trifft sich hier.» Auch wenn die Viehschau in den vergangenen Jahren kleiner geworden sei.

Ueli Frischknecht, Gemeindepräsident von Schwellbrunn.

Ueli Frischknecht, Gemeindepräsident von Schwellbrunn.

Das habe strukturelle Gründe, so Frischknecht. Wenn es immer weniger Bauern in der Umgebung gebe, habe es auch weniger Tiere an der Schau. Dennoch, so ist sich der Gemeindepräsident sicher, bleibe diese Tradition noch sehr lange bestehen.

11:35 Uhr

Um diese Preise geht es.

11:08 Uhr

Ob Herisau, Speicher oder Schwellbrunn: Viehschau ist Viehschau. Könnte man meinen. Die Viehschauen unterscheiden sich nicht nur in der Grösse voneinander, sondern auch in der Aufmachung. So gelten die Hinterländer Viehschauen beispielsweise als traditioneller als die Vorderländer, wo die Viehschauen mehr den Charakter von Jahrmärkten haben.

10:46 Uhr
10:11 Uhr
09:41 Uhr

Wer hat die schönste Kuh im ganzen Umland?

Nebst Folklore hat die Viehschau aber auch einen praktischen Nutzen. Am Ende des Tages werden die schönste Tiere gekürt. Die Bewertung der Kühe nimmt ein Preisgericht vor, das aus erfahrenen Landwirten besteht. Die Experten achten dabei auf mehrere Merkmale: den Rahmen (Körper der Kuh), das Fundament (die Beine), die obere Linie, die Breite der Brust, die Breite des Beckens, sowie das Euter. Letzteres sollte gut aufgehängt sein und möglichst weit hinaufreichen, die Zitzen sollten fein und gerade sein.

09:13 Uhr

«Für uns Schwellbrunner ist die Viehschau eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr, insbesondere für das ansässige Gewerbe», sagt Thomas Bleiker, Wirt der «Harmonie». Er selbst wirtet seit über 20 Jahren in Schwellbrunn, das Wirtshaus sei jedoch seit 1878 im Besitz der Familie.

Gross verändert habe sich die Viehschau über die Jahre nicht wirklich. Und das sei gut so. «Es ist eine schöne Tradition, einfach ein schöner Tag», so Bleiker.

09.02 Uhr
08:32 Uhr

Das Interesse ist riesig hier in Schwellbrunn, die Hauptstrasse ist gesäumt mit Schaulustigen; teils von weit her. «Ich bin hier in der Nähe aufgewachsen, mittlerweile lebe ich aber in Zürich», sagt eine Frau. «Die Viehschau lasse ich mir aber nicht entgehen.»

08:00 Uhr

Es ist 8 Uhr, das Dorf erwacht. Die Stände sind bereits aufgebaut, die kleine Hauptstrasse in Schwellbrunn füllt sich allmählich. Doch was fehlt an der Viehschau? Richtig, die Kühe. Diese haben ihren Auftritt in der kommenden Stunde, wenn sie von den umliegenden Höfen auf die Schauplatz in Schwellbrunn getrieben werden.

(Bild: Raphael Rohner)

(Bild: Raphael Rohner)

07:30 Uhr

Die Viehschau wird den ganzen Tag andauern und ist von Anfang bis Schluss durchgetaktet.

Das heutige Programm:

  • 8.00 bis 9.15 Uhr Auffuhr von über 600 Stück Vieh
  • ab 10.00 Uhr Jungzüchterwettbewerb
  • ab 14.00 Uhr Vorführungen/Spezialwettbewerbe
  • 15.30 bis 16.30 Uhr Abfahrt der Tiere
  • 20.15 Uhr öffentlicher Schauabend im Restaurant Hirschen, musikalische Unterhaltung
07:15 Uhr

19 Viehschauen im Appenzellerland

Vom 17. September bis zum 12. Oktober werden in 17 Ausserrhoder Gemeinden sowie in Appenzell und Oberegg Viehschauen durchgeführt. Den Auftakt zur diesjährigen Viehschausaison machte die Schafschau am 14. September in Teufen.

07:00 Uhr

Herzlich willkommen zur grössten Viehschau des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Heute werden rund 600 Tiere vom Preisgericht beurteilt. In unserem Liveblog möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in diese Appenzeller Tradition geben. Für Sie vor Ort: Raphael Rohner und Tim Naef.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.